Seelsorge und Supervision für Seelsorgende

Diese Angebote richten sich an die Zielgruppe der Seelsorgerinnen und Seelsorger selbst
(für andere Interessierte auf Anfrage).


»Alles an Dir ist schön« in Anlehnung an: Das Hohelied, Kapitel 4
(Meditationskurs)
Oft schauen wir uns an und denken… oder wir erhalten Kommentare, die sich mit unserer Selbstwahrnehmung nicht gleichen.
Wie gehen wir damit um?
Wie empfinden wir uns selbst?
Wie sieht Gott uns an?
Eingeladen sind Seelsorgerinnen und Seelsorger zu Meditation und Selbsterfahrung.
In der heutigen Zeit, in der sich alle Lebensvorgänge beschleunigen, tut es gut, sich zu entschleunigen, innezuhalten, deutlicher wahrzunehmen – sich ernst zu nehmen, sich berühren zu lassen – von Gott und anderen Menschen, auf seine Gefühle zu achten und dadurch sich selbst besser wahrzunehmen, zu entdecken – vielleicht neu zu entdecken.
Körperübungen, Gespräche, Supervision, Meditation, kreatives Beschäftigen mit dem Text, können dabei hilfreich sein.
Drei tägliche Meditationen, Körperarbeit und Stille prägen die Tage.
28.11.–02.12.2022
Leitung: Gilda Dommisch