Seelsorge und Supervision für Seelsorgende

Diese Angebote richten sich an die Zielgruppe der Seelsorgerinnen und Seelsorger selbst
(für andere Interessierte auf Anfrage).


»Alles an dir ist schön« (Meditationskurs)
Eingeladen sind Seelsorgerinnen und Seelsorger zu Meditation und Selbsterfahrung. In unserer Zeit, in der sich alle Lebensvorgänge beschleunigen, tut es gut, uns zu »entschleunigen«, innezuhalten, deutlicher wahrzunehmen, uns berühren zu lassen, auf unsere Gefühle zu achten und dadurch uns selbst besser wahrzunehmen und zu entdecken. Meditative Übungen, Gespräche, Bildbetrachtungen und kreatives Beschäftigen mit dem Text können uns dabei helfen. Drei tägliche Meditationen, Körperarbeit und Stille prägen die Tage.
09.12.–13.12.2019
Leitung: Gilda Dommisch
Flyer Meditation 2019


»Ich suche einen Ort der Ruhe« in Anlehnung an: Das Buch Jesus Sirach, Kapitel 24,7
Es ist Zeit, um wieder etwas mehr an sich zu denken.
Eingeladen sind Seelsorgerinnen und Seelsorger zur Entschleunigung, um sich selbst wieder mehr berühren zu lassen, auf eigene Gefühle zu achten und sich besser wahrzunehmen, zu entdecken und zu reflektieren. »Ich suche einen Ort der Ruhe« ist die gesamte Zeit Thema. Wir werden uns mit dem Text aus dem Buch Jesus Sirach beschäftigen, zu eigenen Dingen supervisorisch arbeiten, meditieren und uns austauschen, sowie Körperübungen aus der Körperseelsorge einüben und kreativ sein.
30.11.–04.12.2020
Leitung: Gilda Dommisch